Zurück

Roy Lichtenstein

Dr. Waldmann, 1980

Holzschnitt
105,7 x 87 cm
Edition: 50

Lichtensteins Interesse am deutschen Expressionismus wurde 1978 in Los Angeles durch den Besuch der Ausstellung „German Expressionist Graphic Art“ geweckt.
 
Ab 1979 begann er, das Vokabular zunächst für seine Malerei zu studieren. Punkte, die sogenannten „Benday-Dots“ verwendete er nur sparsam, da ihre Wirkung für ihn dem deutschen Expressionismus nicht entsprach. In seinen druckgraphischen Arbeiten verwendete er sie gar nicht.
 
Obwohl Lichtenstein für seine Malerei und für seine druckgraphischen Arbeiten die gleichen Motive verwendete, ist die Umsetzung dem Medium entsprechend völlig verschieden. In seinen druckgraphischen Arbeiten war Lichtenstein stets um ein mechanisches Erscheinungsbild bemüht. Technisch ließ sich dies bei den meisten Verfahren leicht erzielen. „Holzschnitte widerstehen dem. Ich mag es, dass man mit dem Holzblock kämpfen muss, um das Bild zu bekommen das man möchte. ... Es ist ein echtes Kunststück, einen Holzschnitt zu schaffen, ohne die typischen Holzschnittmerkmale zu sehen.“ (Roy Lichtenstein).
Um eine zu starke Holzmaserung zu vermeiden, verwendete Lichtenstein den Holzblock quer zur Faser. Aus der Serie der expressionistischen Holzschnitte ist in der Ausstellung die Arbeit „Dr. Waldmann“ von 1980 zu sehen. Emil Albert Waldmann war ein deutscher Kunsthistoriker und bis 1945 Museumsdirektor der Kunsthalle Bremen. Er hatte sich dem deutschen Expressionismus gegenüber zunächst aufgeschlossen gezeigt.
 
Vor dem Holzschneiden fertigte Lichtenstein stets Skizzen zu seinen Motiven an, die er dann weiterentwickelte. So auch zu dem hier vorgestellten Holzschnitt. Die farbige Zeichnung „Study for Dr. Waldmann“, ca. 1980 (22 x 14,5cm), befindet sich in der amerikanischen Joni Moisant Weyl
and Sidney B. Felsen Collection.

mehr zu Roy Lichtenstein
Weitere Werke des Künstlers

Roy Lichtenstein

Homage to Max Ernst, 1975

Siebdruck
65,2 x 50,4 cm
Edition: 100

Roy Lichtenstein

Turkey Shopping Bag, 1964

Siebdruck
49 x 43,4 cm
Edition: 125

Roy Lichtenstein

Sandwich and Soda, 1964

Siebdruck auf Transparentfolie
50,8 x 61 cm
Edition: 500